Noch kein Fahrzeug gewählt...

European Scooter Trophy 2018 - 3.Lauf Vogelsbergring

Am Wochenende des 23.-24.06.2018 startete das WMS Racing Team beim 3.Lauf zur European Scooter Trophy (EST) auf dem Vogelsbergring in Wittgenborn-Wächtersbach.

Wie in den vergangenen Jahren stellt WMS auch in dieser Saison wieder das offizielle Polini Racing Team Germany für die italienische Traditions-Tuningschmiede und wird dabei unterstützt von Mitas (Reifen) und Rock Oil (Schmierstoffe).

Für WMS am Start waren an diesem Wochenende:

Marc-Harder
#58 Marc Harder
(Meister Expert 2016), Klasse 3 "Expert", 70ccm Polini P.R.E. Gilera Runner

Sascha-Sperling

#13 Sascha "Säsch" Sperling, Klasse 2 "SuperSport", 70ccm Polini BIG EVOLUTION Piaggio Zip SP II

Gabriel-Apostel

#32 Gabriel Apostel, Klasse 2 "SuperSport", 70ccm Polini P.R.E. Piaggio Zip SP II

Maik-Hering

#37 Maik Hering, Klasse 1 "Rookies", 94ccm Polini BIG EVOLUTION Piaggio Zip SP II

Oliver-Knecht

#31 Oliver Knecht, Klasse 3 "Expert", 70ccm Polini P.R.E. Piaggio Zip SP

Ausgetragen wurden die Rennen auf der 1.038 Meter langen Outdoor-Kartbahn "Vogelsbergring" in Wittgenborn-Wächtersbach (zwischen Frankfurt und Fulda). Die Wetterbedingungen waren sehr gut und unser Team hatte sich viel vorgenommen!

Training & Qualifying:

#37 Maik Hering kommt dieses Jahr immer besser in Schwung und sicherte sich in einem Starterfeld von 27 Fahrern Platz 4 in der Startaufstellung der Klasse 1 "Rookies".

#13 Sascha Sperling zeigte auch auf dem Vogelsbergring sein Potential holte wieder einmal die Pole Position in Klasse 2 "SuperSport" mit 0,648 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten #40 Mirko Schröder.

#32 Gabriel Apostel hat in dieser Saison wahrlich eine Pechsträhne. Nach einem kapitalen Kurbelwellenlagerschaden war für ihn das Rennwochenende bereits in den Trainingsläufen beendet.

#58 Marc Harder hat es in dieser Saison gleich mit 4 sehr starken Gegnern zu tun, welche ihm das Leben schwar machen. In der Königsklasse 3 "Expert" sicherte er sich Startplatz 4, wobei erwähnt sei, dass die Plätze 1-5 alle innerhalb von nur 0,196 Sekunden lagen!

#3 Oliver Knecht, seit bald 20 Jahren unser Stammfahrer aus der Schweiz und mehrfacher Meister in 70ccm und BigBore, kam zu einem Gastbesuch vorbei und startete "just for fun" mit dem frisch aufgebauten Polini P.R.E. Motor unseres Kunden Christian Feil um diesen etwas einfahren und abstimmen zu können. Entsprechend locker ging er es an und landete auf P11 in der Startaufstellung.

Die Startplatzierungen und Zeiten unseres Teams im Überblick:

#37 Maik Hering - P4 Rookies - 1:00.174
#13 Sascha Sperling - P1 SuperSport  - 54.770
#58 Marc Harder - P3 Expert - 53.596
#3 Oliver Knecht - P11 Expert - 55.546

Rennen Lauf 1&2:

EST-2018-Wittgenborn-Maik-Hering-WMS-Racing-Team-Polini-Mitas-Rock-Oil-DSC_6486image

#37 Maik Hering (K1 Rookies) zeigte in beiden Rennläufe eine konstante Leistung und konnte der Spitzengruppe einige Runden folgen. Bei danach anstehenden Überrundungen verlor er leider den Anschluß, fuhr aber in beiden Rennen jeweils einen respektablen Platz 6 nach Hause und unterbot mit 59.514s zudem noch seine Zeit aus dem Qualifying. In der Tageswertung landete Maik auf Rang 5.

EST-2018-Wittgenborn-Sascha-Sperling-WMS-Racing-Team-Polini-Mitas-Rock-Oil-DSC_6636image

#13 Sascha Sperling (K2 SuperSport) startete von der Pole in beide Rennen. In Lauf 1 leider etwas zu nah am Limit und so stürzte er in Führung liegend gleich zu Beginn des Rennens. Glücklicherweise konnte er das Rennen sofort wieder aufnehmen und sich nach 15 Runden wieder bis auf P7 nach vorne kämpfen.

Lauf 2 ging Sascha es etwas besonnener an und verpasste das Podium nur um einen Wimpernschlag. Ganze 0,052 Sekunden trennten ihn von P3, über welchen sich am Ende #11 Chris Falkowski hinter #176 Julian Beerhues und dem Laufsieger #40 Mirko Schröder freuen konnte. In der Tageswertung reichte es trotz allem auch noch für P4.

EST-2018-Wittgenborn-Marc-Harder-WMS-Racing-Team-Polini-Mitas-Rock-Oil-DSC_6891image

#58 Marc Harder (K3 Expert) hatte ein anstengendes Wochenende. Im wahren Leben Gastronom (Eltzhöf Köln) hatte er an diesem Wochenende das Kunststück zu vollbringen auf allen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen und so pendelte er zwischen Rennstrecke und Arbeit hin und her. Dennoch lieferte er trotz allem Stress eine tolle Show ab!

EST-2018-Wittgenborn-Marc-Harder-WMS-Racing-Team-Polini-Mitas-Rock-Oil-DSC_7388image

Lauf 1 war an Spannung kaum zu überbieten. Über die komplette Renndistanz von 15 Runden hingen die 3 schnellsten Fahrer des Feldes, #111 Kevin Pohl (Stage6), #118 Patrick Borowski (HK Scooter Performance) und #58 Marc Harder Rad an Rad zusammen. Jeder lauerte auf einen Fehler des anderen und es kam zu einigen Überholmanövern. Am Ende ging die Taktik von Marc auf und er holte sich verdient seinen ersten Laufsieg 2018 vor Kevin und Patrick!
Lauf 2 startete mit einem Schockmoment für Marc. Sehr gut gestartet, wollte er den Schwung mitnehmen und sich in der ersten Rechtskurve an Kevin Pohl vorbei an die Spitze setzen. Die Außenbahn war aber leider nicht so griffig wie gedacht und so kam er zu Sturz und musste das komplette Feld an sich vorbei ziehen lassen. In 15 Runden rollte er das Feld von hinten auf um sich noch jeden möglichen und wichtigen Punkt für die Meisterschaft zu sichern. Belohnt wurde sein Einsatz mit P4 und der schnellsten Rennrunde (53.483s), welche er übrigens auch in Lauf 1 mit 53.251s auf sein Konto verbuchen konnte.

EST-2018-Wittgenborn-Oliver-Knecht-DSC_6881image

#3 Oliver Knecht konnte die Zeiten der Führungsgruppe nicht mitgehen und suchte sich Spielgefährten im Mittelfeld. Besonders im zweiten Lauf lieferte er sich einen spannenden Kampf mit ex Teamkollege #79 Felix Sonne, welcher nach einem Jahr Pause einen Platz im Team von Dersch Motors gefunden hat und auch wieder auf einem Polini Zip SP unterwegs ist. Auf dem Zielstrich hatte Oliver mit 0,023 Sekunden das Rad vorne und P5 sicher. Lauf 1 beendete er auf P7 hinter #18 Marc Brüggeshemke.

Alle Ergebnisse im Überblick (Lauf1/Lauf2/Tageswertung):

#37 Maik Hering, Rookies, P6/P6/P5
#13 Sascha Sperling, SuperSport, P7/P4/P4
#58 Marc Harder, Expert, P1/P4/P2
#3 Oliver Knecht, Expert, P7/P5/P5

Ergebnislisten:

Ergebnislisten Wittgenborn K1 Rookies

Ergebnislisten Wittgenborn K2 SuperSport

Ergebnislisten Wittgenborn K3 Expert

EST Meisterschaft nach 6 von 12 Rennen - K1 Rookies

EST Meisterschaft nach 6 von 12 Rennen - K2 SuperSport

EST Meisterschaft nach 6 von 12 Rennen - K3 Expert 

 

Interessante Links rund um das WMS Racing Team:

polini Logo_Mitas4c_rgb RockOil_Logo 58-Marc-Harder 13-Sascha-Sperling-WMS-Racing-Team  European-Scooter-Trophy-EST

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.